Die Geschichte der Bob Kart von Viú beginnt im fernen Jahr 1959 auf Initiative einiger Jugendlicher aus dem Ort und der Umgebung. Anfangs nahmen hauptsächlich Fahrer aus Viú teil aber im Laufe der Jahre wuchs die Teilnehmerzahl bis auf 60/70 Fahrzeuge in den siebziger Jahren an. Im Rahmen aussergewöhnlicher Rennen waren immer mehr Personen in die Organisation involviert. Ein Erfolg der bis Anfang der neunziger Jahre – eine Zeit der allgemeinen Krise in einem mit großen und historischen Veränderungen kämpfenden Dorf - andauerte. Ab 2004 wurde das Rennen wiederbelebt und die Rennen wurden, dank des leidenschaftlichen Einsatzes einer Gruppe von Idealisten, schöner als je zuvor und ziehen seither Teilnehmer aus ganz Europa an. Nach der hervorragenden Ausgabe von 2016, beschloss die FISD die Europameisterschaften 2017 in Viú auszutragen. Die wunderschönen Täler von Lanzo werden somit Botschafter Italiens in Europa und werden hierführ ihre Ressourcen und Schönheit den Piloten und Besuchern aus ganz Europa zur Verfügung stellen.